09.07.2017
Spontanbesuch in Nordendorf

Hubert Aiwanger überrascht das FREIE WÄHLER-Sommerfest

Überraschend war Hubert Aiwanger am Sonntag nach Nordendorf gekommen. Nach einem Auftritt im Landkreis Donau-Ries folgte er spontan Landtagsabgeordnetem Johann Häusler zum Sommerfest des FW-Ortsverbands. Vorsitzender Tobias Kunz, der Aiwanger seit seinem Anfang bei den Parteifreien 2008 kennt, freute sich sichtlich über diesen Höhepunkt des Festes.

Knapp 50 Gäste folgten auf die Einladung des Ortsverbandes, der nicht nur Mitglieder und Unterstützer an den Grillrost lud, sondern auch Ehrenamtliche der örtlichen Jugendarbeit. „Ihr macht tolle Arbeit in den Vereinen, bietet Kindern und Jugendlichen tolle Aktivitäten in ihrer Freizeit und bereichert dadurch ungemein unser aller Dorfleben“, bedankte sich Tobias Kunz bei seinen Gästen. Kunz betonte die gute Zusammenarbeit beim diesjährigen Ferienprogramm, das er als Jugendbeauftragter der Gemeinde in enger Zusammenarbeit mit den Vereinen organisiert hat.

Hubert Aiwanger schloss sich dem Ortsvorsitzenden an: „Die Verbundenheit mit seiner Heimatgemeinde ist extrem wichtig. Deshalb fordern wir bessere Unterstützung unserer Ehrenamtlichen. Deshalb kämpfen wir auch für den Erhalt kleiner Schulen. Weil wir aus Erfahrung wissen, dass ehrenamtliches Engagement schon mit der Identifikation in der Jugend beginnt und die Allgemeinheit davon sehr profitiert.“

Eine besondere Ankündigung hatte Kunz noch für seine Mitglieder und Unterstützer: „Im Januar 2018 freuen wir uns darauf, Alexander Hold in Nordendorf zu begrüßen. Es wird eine Veranstaltung im Bürgersaal geben, zu der die ganze Bevölkerung eingeladen ist.“ Hold, der für die FREIEN WÄHLER im Kemptener Stadtrat und im schwäbischen Bezirkstag sitzt, kandidierte im Frühjahr 2017 für die Parteifreien für das Amt des Bundespräsidenten.